Anträge und Bürokratisches zur Antragstellung auf Neuerteilung Ihres Führerscheins

Was ist zu tun, wenn Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wurde?

Welche Anträge sind zu stellen, welche Behörden sprechen Sie an?

Berlin:
Zuständig ist das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, Referat Fahrerlaubnisse (sog. Führerscheinstelle) in der Puttkamerstraße 16 – 18 in Berlin.

6 Monate vor Ablauf Ihrer Sperrfrist können Sie die Neuerteilung am besten bei einem Bürgeramt beantragen.

Erforderliche Unterlagen sind:

  • Personalausweis
  • ein Sehtest
  • biometrisches Foto
  • Führungszeugnis (kann im Termin eingeholt werden)
  • Nachweis der Schulung in Erster Hilfe

Die Kosten für die Neuerteilung liegen bei 220€ zzgl. 13€ für das polizeiliche Führungszeugnis.

(Quelle: https://www.berlin.de/labo/mobilitaet/fahrerlaubnisse-personen-und-gueterbefoerderung/dienstleistungen/service.213924.php/dienstleistung/121637/)

Sie erhalten dann (in der Regel innerhalb von 3 Monaten) von der Führerscheinstelle die Information, dass Sie eine MPU absolvieren, ein positives Gutachten vorlegen müssen, hierfür wird Ihnen eine Frist von 6 Monaten gewährt.

Da diese Frist nur auf Antrag und nur einmalig verlängert wird ist es ratsam, sich VOR Antragstellung über anstehende Abstinenznachweise zu informieren (bei Alkohol- oder Drogenfragestellung).

Ihr positives Gutachten (= MPU bestanden) reichen Sie bei der Führerscheinstelle ein. Sie erhalten dann eine Nachricht, wenn Ihr neuer Führerschein bei Ihrem Bürgeramt zur Abholung bereit liegt.

Landkreis Oder-Spree:

Hier ist der Landkreis Oder-Spree, Amt für Straßenverkehr und Ordnung, Führerscheinstelle, zuständig. Die Führerscheinstelle befindet sich in der Hegelstraße 23A in 15517 Fürstenwalde.

3 Monate vor Ablauf Ihrer Sperrfrist können Sie die Neuerteilung bei der Führerscheinstelle 1beantragen.

Erforderliche Unterlagen sind:

  • Personalausweis
  • ein Sehtest
  • biometrisches Foto
  • Führungszeugnis (kann im Termin eingeholt werden)
  • Nachweis der Schulung in Erster Hilfe

Die Kosten für die Neuerteilung liegen bei 154€ bis 179€. Das polizeiliche Führungszeugnis erhalten Sie bei Ihrem Einwohnermeldeamt.

Sie erhalten dann von der Führerscheinstelle die Information, dass Sie eine MPU absolvieren, ein positives Gutachten vorlegen müssen, hierfür wird Ihnen eine Frist von 6 Monaten gewährt.

Es ist ratsam, sich VOR Antragstellung über anstehende Abstinenznachweise zu informieren (bei Alkohol- oder Drogenfragestellung).

https://www.landkreis-oder-spree.de/Wirtschaft-Ordnung/Verkehr/Führerschein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.